Phraim - Tides

by Phraim

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €7 EUR  or more

     

1.
2.
3.
4.
Minuit 06:23
5.
6.
I 02:15
7.
8.
II 03:05
9.
Marionette 04:33
10.
III 01:33
11.
12.
13.
IV 02:44
14.

about

• Was hat Euch inspiriert?
Peter & Nina: Wir haben die Musik für das neue Album zum Großteil im Sommer geschrieben, in einer Zeit, in der wir durchschnaufen und Abstand vom Alltag gewinnen konnten. Die Tour im September/Oktober und der Aufnahmetermin im November waren da schon fixiert, wir hatten also eine Deadline, was auf jeden Fall hilfreich war!
Marc: Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und ein produktives und respektvolles, wenn auch spassiges Miteinander.

• Wie hat sich die Band mittlerweile verändert?
Peter & Nina: Das Bandgefüge ist durch das Livespielen noch enger geworden, der Bandsound homogener. Für dieses Album haben wir auch erstmal versucht zusammen zu komponieren. Das war ein sehr spannender Prozess, den wir weiterführen wollen.
Wir geben bei unseren Kompositionen nicht mehr so viel vor - wir lassen mehr entstehen und die Prozesse sind fliessender dadurch.

• Was ist Euch wichtig?
Nina: Dass jedes Bandmitglied seine Stimme einbringen kann, wir uns auch konstruktiv kritisieren und so gemeinsam wachsen können.
Peter: Dass jedes Bandmitglied die Möglichkeit hat seine Kreativität auszuleben - sei es in kompositorischer Hinsicht, oder musikalischem Input bei den Songs. Bei der Vorbereitung für das neue Album war es spannend zu beobachten wie aus einer Ausgangsidee durch den Input jedes Einzelnen ein ganzes Stück geformt wurde. (z.B. And Still I Rise, Marionette, etc)

• Was ist Euch nicht wichtig, aber war Euch mal wichtig?
Peter: Fame ;)))

• Was macht für Dich die Stimme als Instrument aus?
Nina: Die Flexibilität der Stimme, dass sie sowohl instrumental als auch als Textträger eingesetzt werden kann. Die vielfältigen Klangmöglichkeiten und dass ich für jeden Song einen eigenen Sound basteln kann.

• Wie ist es mit Deinem Mann zusammen zu arbeiten?
Nina: Super - vor allem seit er mit nicht mehr sagt, dass meine Achteln nicht tight genug wären. :D Haha, Spaß beiseite, ich bin sehr froh, dass wir zusammenarbeiten können. Ich schätze Peters ehrliche Meinung sehr (er muss sich immer meine Übungsaufnahmen anhören und kommentieren) und wir ergänzen uns gut. Ich schreibe To Do Listen und er lockert unsere Proben mit seinen Witzen auf.

• Wie ist es mit Deiner Frau zusammen zu arbeiten?
Peter: Es ist schön, die Leidenschaft für die Musik mit der wichtigsten Person in meinem Leben teilen zu können. Hilfreich ist auch, dass wir so ein gutes Vertrauensverhältnis haben und uns auch wertfrei unsere Meinung sagen können.

• Wie ist es mit verheirateten zu arbeiten?
Marc: Zu Nina und Peter hatte ich schon bevor sie ein Paar waren eine sehr gute Beziehung, sie sind zwei meiner Besten Freunde, die ich aus der Studienzeit mitnehmen durfte. Somit sehe ich sie nicht als ein Paar, sondern als zwei Kollegen und Freunde, mit denen ich auf einer vertrauensvollen Basis zusammen arbeiten darf.

• Wo seht ihr die Band in 20 Jahren?
Marc: Das kann man heute kaum sagen, da die Jazzmusik und ihre Projekte oft sehr schnelllebig sind - aber im besten Fall spielen wir in 20 Jahren noch zusammen und sind genau so gut befreundet.

• Was gefällt Euch an Eurer Music?
Peter: Sie richtet sich nicht nach Trends, sondern ist ein Spiegel unserer musikalischen Persönlichkeiten.
Marc: Die stilistische Unvorhersehbarkeit: wir sind ästhetisch war kompakt und konstant, dadurch, dass wir uns alle einbringen, entsteht allerdings ein sehr interessanter Bandsound, den wir so sonst nicht gehabt hätten.

• Welches Tier wäre Phraim?
Ein farbenprächtiger Paradiesvogel mit tollen Dance skills.

• Day in the Life?
Nina: von einem Panda

• Die größten Einflüsse?
Peter: Mein ehemaliger Lehrer Eric Ineke, Philly Joe, Lewis Nash, Dave Grohl
Marc: Meine persönlichen Einflüsse wären jetzt Skul Sverrisson, Einar Scheving,
Jonas Hellborg, Johnny Cash, Ralph Towner...Wolfgang Muthspiel, natürlich, Paul Motian, Steve Swallow...

• Für wen würdet ihr gerne Opener spielen?
Peter: Drahdiwaberl XD
Marc: Ben Wendel, Mary Halvorson, Linda Oh

• Mit wem würdest Du gerne mal Tennis spielen?
Nina & Peter: Natürlich mit Dominic Thiem!

• Was ist eine Sache die ihr in Jazz School gelernt habt, von der ihr jetzt wisst, dass es nicht stimmt?
Peter: Dass Straight Ahead Jazz niemanden mehr interessiert und auch nicht mehr gespielt wird.
Nina: Vom Zwerchfell aus singen.

________________________________
Follow Phraim:
www.youtube.com/channel/UCh4UovfHWgJjTmp453s4RlQ
www.nina-reiter.com/en/projekte/phraim/

credits

released May 29, 2020

Nina Reiter - Vocals
Peter Primus Frosch - Drums
Marc Mezgolits - Electric Bass
Stephan Plecher - Piano

license

all rights reserved

tags

about

QFTF Berlin, Germany

"Nobody knows what it means, but it´s provocative"

contact / help

Contact QFTF

Streaming and
Download help

Report this album or account

If you like Phraim - Tides, you may also like: